News » Tirol startet Projekt „Team Österreich Lebensretter“

19.03.2018

Nach Informationen auf der Website des Ärztlichen Leiter Rettungsdienst des Landes Tirol können sich mit Hilfe der „Team-Österreich-Lebensretter-App“ in der ersten Phase aktive Notärzte/Notärztinnen sowie Sanitäter/innen als CPR-Ersthelfer registrieren lassen. Erstere müssen ihr Notarzt-Dekret vorweisen, letztere über eine aufrechte Tätigkeitsberechtigung laut Sanitätergesetz verfügen. Die registrierten Personen müssen bereit sein, sich über das Einsatzleitsystem der Leitstelle Tirol alarmieren zu lassen, um im Notfall als Ersthelfer für eine Reanimationssituation alarmiert zu werden und einzuspringen bis der organisierte Rettungsdienst eintrifft. Dabei sucht die App diejenigen zwei Helfer aus, die sich am nächsten zum Notfallort befinden. Diese werden direkt zum Notfallort beordert. Ein dritter Helfer wird zum nächsten Defibrillator und dann mit dem Defibrillator zum Notfallort geleitet. Ist kein Defibrillator in der Nähe, werden alle drei Lebensretter zum Notfallort gelotst.

Am 1. Februar 2018 startete das Projekt, geleitet vom Roten Kreuz Tirol, in Zusammenarbeit mit der Leitstelle Tirol, dem Team Ärztlicher Leiter Rettungsdienst und den befreundeten Partnerorganisationen im Rettungsdienst.

Ein Projekt, das vielversprechend klingt und auch in anderen Bundesländern sinnvoll implementiert werden könnte.

Quelle:
Ärztlicher Leiter Rettungsdienst des Landes Tirol (Link)