News » Studie: Kinder und Jugendliche mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie von 1945 bis 1989

16.03.2017

Laut Bericht der Website von Wiener Krankenanstaltenverbund wird im 632-Seiten umfassenden Werk eine „dunkle Seite“ in der Wiener Medizingeschichte beleuchtet. Im konkreten wurden die Unterbringungen von Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen in der Wiener Psychiatrie im Otto-Wagner-Spital (Steinhof) und am Rosenhügl aufgearbeitet.

» Link zum Kurzbericht sowie der umfassenden Forschungsarbeit