News » Leitlinie zur palliativen Sedierungstherapie veröffentlicht

01.04.2017

Laut Dietmar Weixler ist die Palliative Sedierungstherapie „eine wichtige und ethisch akzeptierte Therapie in der Versorgung von ausgewählten sterbenden Menschen, welche aufgrund therapierefraktärer Symptome für sie unerträgliches Leiden erleben“. Die relativ häufige Anwendung der Maßnahme in den diversen Versorgungseinheiten des österreichischen Gesundheitswesens (21 %) erfordern eine einheitliche Leitlinie, um den Patienten bestmöglich behandeln zu können und  zugleich dem Behandlungsteam einen klaren Rahmen anbieten zu können.

Link zur Leitlinie „Palliative Sedierungstherapie“ (Vollversion)

Link zum Beitrag von D. Weixler auf der Website der NÖ PPA

Quelle:
NÖ Patienten- und Pflegeanwaltschaft – NÖ PPA (Link)